Rainer Arnold bei der UNIFIL in Zypern

Delegationsreise des Verteidigungsausschusses nach Zypern zum Besuch bei der UNIFIL vom 14. bis 16. Mai 2007

(Das Bild kann mit Mausklick auf das jeweilige Bild vergrößert werden.)

Rainer Arnold reiste als Verteidigungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und als Delegationsleiter vom 14. bis zum 16. Mai nach Zypern. Im Rahmen der Reise wurden die stationierten UNIFIL Truppen besucht um damit die Delegation einen Überblick über die derzeitige Situation bekommt.

Die Delegation flog nach Larnaka, wurde dort vom Deutschen Botschafter Dr. Kaiser empfangen und in die momentane politische Lage Zyperns eingewiesen. Dr. Kaiser berichtete, dass die politische Lage im Land äußert kompliziert sei und ein hohe "Fettnäpfchendichte" aufweise.

Der Botschafter wies auf ein Abkommen mit der zypriotischen Regierung hin, dass offene Fragen zum UNIFIL Auftrag klärt und die Arbeit der Truppen erleichtert.


Neben den Gesprächen nachmittags wurde noch die Fregatte "Niedersachsen" unter dem Fregattenkapitän Müller-Meinhard besucht, wo die maritimen Fähigkeiten demonstriert wurden.

Es fanden Gespräche mit den Fregattenkapitänen statt, aber auch Gespräche mit den Besatzungsmitgliedern, die von ihren Erfahrungen berichteten.

Weitere Gesprächspartner auf den Fregatten und an Land waren: Fregattenkapitän Andreas Jungmann, Korvettenkapitän Jan Werner, Oberstleutnant Bernhard Piotrowski.

Am Morgen des dritten Tages besichtigte die Delegation das Camp Limassol und besichtigte das Presse- und Informationszentrum der Marine. Hier konnten sich die Delegationsmitglieder ein Bild von der Situation den Möglichkeiten an Land machen.

In Zukunft soll die Kooperation mit der libanesischen Marine fortgesetzt und weiter vertieft werden. Zunächst soll der Einsatz bis August 2007 fortgesetzt werden.