Pressemitteilung

Arnold: Bischof Mixa ist als Militärbischof nicht mehr tragbar

Zu den erneuten Äußerungen des Augsburger Bischofs Walter Mixa gegen den Ausbau von Krippenplätzen erklärt der Verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Rainer Arnold :

Die neuerlichen Anwürfe gegen eine zeitgemäße Familienpolitik von Bischof Mixa zeigen, dass er im Amt des Militärbischofs nicht mehr tragbar ist. Schon jetzt sind Angehörige der Bundeswehr auf gute Betreuung ihrer Kinder angewiesen. Wenn in den nächsten Jahren der Anteil der Frauen in der Bundeswehr hoffentlich signifikant ansteigen wird, wird sich der Bedarf an Betreuungsplätzen noch wesentlich erhöhen.

Da kann es nicht sein, dass der oberste Militärseelsorger diejenigen Angehörigen der Truppe, die ihr Engagement in Beruf und Familie vereinbaren wollen, an den Pranger stellt. Zudem rückt Bischof Mixa mit seinen unsäglichen Formulierungen auch die hervorragende Arbeit vieler Militärseelsorger in ein schiefes Licht. Bischof Mixa propagiert hier ein gänzlich überholtes Frauen- und Familienbild, das mit den heutigen Lebenswirklichkeiten nicht mehr viel zu tun hat. Sowohl die Deutsche Bischofskonferenz als auch die Bundesregierung täten gut daran, sich für einen Militärbischof einzusetzen, der die Lebenssituation junger Soldatenfamilien in Deutschland anerkennt.

Zurück