Pressemitteilung

Start des internationalen Wettbewerbs 'Be Smart – Don´t Start'

(pm). Am 15. November 2010 startet der internationale Wettbewerb zum Nichtrauchen in Schulklassen "Be Smart – Don't Start" in Deutschland, darauf weist der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold (SPD) hin. Der Wettbewerb wird durchgeführt von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Deutschen Krebshilfe, der AOK und der Deutschen Herzstiftung und wird unterstützt durch die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans. "Be Smart – Don't Start" vermittelt den SchülerInnen, dass sich Nichtrauchen lohnt. Teilnehmen können alle sechsten bis achten Klassen. Voraussetzung ist, dass die SchülerInnen vom 15. November 2010 bis zum 29. April 2011 rauchfrei bleiben. Es locken zahlreiche attraktive Preise, wie zum Beispiel eine Klassenreise im Wert von 5000 Euro. Bis zum 13. November 2010 können sich interessierte Klassen sowie ihre Lehrer zur Teilnahme anmelden.

Im Kindes- und Jugendalter wird die Basis für ein gesundheitsbewusstes Verhalten im späteren Leben gelegt. Es zeigt sich, dass Kinder und Jugendliche besonders gefährdet sind, dauerhaft vom Tabakrauch abhängig zu werden, wenn sie schon in sehr jungen Jahren mit dem Rauchen beginnen. Studien belegen, dass das Rauchen bei Menschen mit geringerer Bildung am weitesten verbreitet ist. Auch an den Hauptschulen ist der Anteil der rauchenden SchülerInnen besonders hoch, sie greifen auch besonders früh zur Zigarette.

Arnold appelliert an die Schulen in seinem Wahlkreis, an dem Wettbewerb teilzunehmen: "Be Smart – Don't Start" ist ein wichtiger Wettbewerb für SchülerInnen zur Förderung des Nichtrauchens. Auch in unserer Region wird es sicherlich zahlreiche Schulklassen geben, die an diesem Wettbewerb teilnehmen möchten. Ich möchte besonders die Hauptschulen dazu motivieren, sich für eine Teilnahme an "Be Smart – Don't Start" zu entscheiden. Der Appell richtet sich auch an alle Lehrer, Eltern und Schüler: Diese sollten die Schulklassen in ihrer Schule zu motivieren, sich am Wettbewerb zu beteiligen."

Weitere Informationen zu "Be Smart – Don't Start" erhalten Interessierte beim Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung, Harmsstr. 2, 24114 Kiel, Telefon 0431/ 5702970, Fax 0431/ 5702929, Email besmart@ift-nord.de, Internet www.besmart.info.

Zurück