Pressemitteilung

Starthilfe für ein neues Schulkonzept

GHS Großbettlingen hat Bundesmittel für Ganztagesbetrieb beantragt

Rainer Arnold MdB in Gespräch mit der Schulleitung

KIRCHHEIM(vhas). Über vier Milliarden Euro investiert der Bund in den nächsten Jahren in den Ausbau von Ganztagsschulen. Auch im Wahlkreis Nürtingen nutzen einige Schulen das Förderprogramm, um auf Ganztagesbetrieb umzustellen. Die Grund- und Hauptschule Großbettlingen ist eine von ihnen. Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold (SPD) sprach kürzlich mit der Schulleitung über das geplante Ganztagesangebot. Für neue Aufenthaltsräume und eine Mensa seien Fördergelder beantragt.

Schülern ein pädagogisches Angebot über den ganzen Tag anzubieten, ist in Großbettlingen schon seit geraumer Zeit ein großes Anliegen. Die neuen Bildungspläne gaben schließlich den Impuls im Herbst 2002 die Strukturen schrittweise zu fächer- und jahrgangsübergreifenden Lerneinheiten, die vormittags und auch schon zum Teil nachmittags stattfinden zu verändern. Die Schulleitung ist sich im Klaren, dass ein ganztägiges pädagogisches Angebot vonnöten sei, um soziale Probleme zu vermeiden und Lernschwächen auszugleichen. „Sechs Stunden am Vormittag reichen nicht bei allen Schülern aus, um Defizite aufzugreifen, Fördermaßnahmen einzusetzen und Persönlichkeitsentwicklung zu fördern“,heißt es in dem Ganztageskonzeption der Großbettlinger Grund- und Hauptschule.

Der Ganztagesbetrieb, der über das bisherige Angebot am Nachmittag hinaus geht, soll alsbald als möglich für die 120 Hauptschüler starten. Das Angebot erstreckt sich zunächst über drei Wochentage, Ziel sei aber es auf vier Tage noch zu erweitern. Gemeinsam mit dem freiwilligen Engagement der Lehrer, Eltern, der örtlichen Vereinen sowie der Mitarbeiter des Jugendhauses soll den Schülern eine interessante Angebotspalette von Hausaufgabenbetreuung über fächerübergreifende Lernstunden und themenorientierten Projekten geboten werden.

Eine Kooperation mit dem Tennisverein bestehe bereits. Musik-, Sport- und weitere Vereine haben ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit bekundet. „Zusammen mit dem großen freiwilligen Engagement kann der Ausbau der Schule zu einem Ganztagesbetrieb gelingen“, lobt Rainer Arnold den eingeschlagenen Weg der Kooperation.

Für die notwendigen neuen Räumlichkeiten kann die Schule mit einem üppigen Investitionszuschuss aus dem Bundesprogramm „Zukunft, Bildung und Betreuung“ rechnen, erwartet Arnold. Ein Antrag auf Fördermittel für den Bau neuer Bewegungs- und Ruheräume und einer Mensa sowie Außenanlagen sei bereits gestellt.

Dass in Großbettlingen sowohl Schüler wie auch Eltern, wie die Schulleitung berichtete, ausdrücklich ein ganztägiges Angebot begrüßen würden, sieht Arnold als weitere Bestätigung für den dringenden Bedarf an Ganztagesschulen. „Die Bundesregierung hat mit dem massiven Ausbau des Ganztagesbetriebs die Weichen richtig gestellt“, sagte Arnold. Einer Umfrage an der Grund- und Hauptschule Großbettlingen zu Folge, würden 64 Prozent der Schüler gerne ihre Hausaufgaben in der Schule unter Betreuung machen.

Rainer Arnold ermunterte Eltern, Lehrer und Kommunalpolitiker die Chancen durch die Bundesmittel zu nutzen: „Der Bund gibt mit insgesamt vier Milliarden Euro eine starke Starthilfe für ein modernes Bildungssystem.“

Die Druckversion ist über das Wahlkreisbüro von Rainer Arnold, Gerberstr. 4, 72622 Nürtingen, Tel. 07022-211920 kostenlos beziehbar. Weitere Infos über das Investitionsprogramm des Bundes ist im Internet unter www.ganztagsschulen.org abrufbar oder über die Infoline Tel. 0800-2623-004.

Zurück