Pressemitteilung

Steinenbronn und Waldenbuch kommen zum Wahlkreis Nürtingen

Steinenbronn und Waldenbuch kommen hinzu

Innenpolitiker von SPD und Grüne einigten sich auf neuen Zuschnitt

NÜRTINGEN(vhas). Steinenbronn und Waldenbuch (Landkreis Böblingen) werden zukünftig dem Bundestagswahlkreis Nürtingen zugeordnet werden. Das kündigte der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold (SPD) an. Die Innenpolitiker von SPD und Grüne hätten sich auf einen neuen Wahlkreiszuschnitt verständigt, der den Wahlkreis Nürtingen nur geringfügig verändere.

Damit seien die ursprünglichen Pläne Wolfschlugen, Unterensingen, Oberboihingen und Notzingen an den Wahlkreis Esslingen abzutreten vom Tisch. „Diese Variante wäre auch nicht sinnvoll gewesen, weil die Gemeinden den Verwaltungsverbünden Nürtingens bzw. Kirchheims zugehören, wenn gleich der Esslinger CDU-Abgeordnete Grübel wohl aus wahltaktischen Gründen einen solchen Zuschnitt befürwortet hatte“,sagte Arnold.

Der neue Zuschnitt war notwendig geworden, weil der benachbarte Wahlkreis Böblingen zu groß geworden war. Die Bundestagswahlkreise sollen durchschnittlich 250 000 Einwohner deutscher Staatsangehörigkeit haben. Abweichungen um 25 Prozent sind zulässig, bei einer größeren Abweichung ist eine Neueinteilung notwendig. Über die Änderungen der Wahlkreisgrenzen entscheidet letztlich der Bundestag. Ein Gesetzentwurf könnte im kommenden Frühjahr vorliegen. Der neue Zuschnitt würde dann ab der nächsten Bundestagswahl 2006 gelten.

Zurück