Kosovo-Reise 20.01.-21.01.2012

Die beiden Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglieder des Verteidigungsausschusses, Frau Karin Evers-Meyer, MdB und Rainer Arnold, MdB besichtigten Ende Januar das Kosovo, um sich ein Bild von der Lage, vor allem der deutschen KFOR-Soldaten, zu machen.

In Folge der Unruhen an der Nordgrenze zu Serbien ist seit August 2011 ist ein Bataillon der operativen Reserve (Operational Reserve Force - ORF) der NATO im Einsatz, um auf erneute Spannungen und Krisen durch Verstärkung der Einsatzkräfte schnell reagieren zu können. 

Dabei trafen die beiden Abgeordneten auch auf lokale Politiker, wie dem Bürgermeister der serbisch geprägten Gemeinde Gracanica, Bojan Stojanivic (Bild oben) und verschiedene Teilnehmer der europäischen Mission EULEX in Prisren (Bild links).

Im Lager der ORF in Novo Selo trafen Karin Evers-Meyer und Rainer Arnold auf Oberst Holthusen und den Kommandeur Lutz (Bild rechts). Danach konnte sich Rainer Arnold in persönlichen Gesprächen mit den Soldaten vor Ort ein Bild über die Lage verschaffen (Bild unten).

Nach wochenlanger provisorischer Unterbringung in Zelten wurde für die deutsche Einsatzkompanie und ihre österreichischen Kameraden ein französisches Camp erweitert. Sie sichern derzeit den serbisch-kosovarischen Grenzübergang Gate 1, der am Ende des letzten Jahres Schauplatz heftiger Auseinandersetzungen wurde.