Sonstige Einsätze

- Afghanistan (UNAMA)

- Ausbildungsmission im Irak

- Liberia (UNMIL)

- Mittelmeer (OAE)

- Südsudan (UNMISS)

- Westsahara (MINURSO)

UN-Beobachtermissionen mit Beteiligung der Bundeswehr

Die Beobachtermissionen sind bestimmte Art des Einsatzes militärischer Kräfte durch die Vereinten Nationen. Im Gegensatz zu den Friedensmissionen verfolgen sie nicht das Ziel der Friedenserzwingung, sondern versuchen, in Krisengebieten einen Waffenstillstand zu überwachen oder militärische Bewegungen zu beobachten. Es handelt sich dabei um Länder, in denen bewaffnete Auseinandersetzungen bereits überwunden sind oder noch stattfinden.

Voraussetzung für derartige Einsätze, die in der Regel mit unbewaffneten Militärpersonal bestritten werden, ist sowohl eine entsprechende Resolution des Sicherheitsrates der UN, als auch die Zustimmung der Regierung des entsprechenden Einsatzlandes oder aller beteiligten Konfliktparteien.