Syrien (Aufklärungsmission)

Die Bundeswehr beteiligt sich zudem am Kampf gegen den sogenannten „Islamischen Staat“. Vor allem durch Luftbetankungen, Begleitschutz und Aufklärungsflüge unterstützt sie die internationale Allianz im Kampf gegen den Terror. Dabei sind Aufklärungsflugzeuge vom Typ „Recce-Tornado“, sowie Tankflugzeuge und eine Fregatte als Begleitschutz für einen französischen Flugzeugträger im Einsatz. Der Deutsche Bundestag hat am 4. Dezember 2015 das Mandat beschlossen. Das Mandat wurde im November 2016  bis zum 31.Dezember 2017 verlängert und hat die, im ersten Mandatsbeschluss festgelegte, Obergrenze von 1.200 Soldatinnen und Soldaten beibehalten.